Achtung: Anfahrt am Freitag, 21. Juni, zu „Linie 1“ nicht über Krefelderstraße möglich! Empfehlung über Jülicher Straße.

Wir sind keine Barbaren!
Schauspiel

Wir sind keine Barbaren!

Über das Stück

Schauspiel von Philipp Löhle

Barbara und Mario bekommen neue Nachbarn: Linda und Paul. Auch wenn das erste Kennenlernen mehr als holprig verläuft, finden die beiden Pärchen doch ausreichend gemeinsame Interessen, um eine höfliche Freundschaft zu pflegen: Die Männer fachsimpeln über Flachbildschirme, die Frauen über Yoga.

Doch als eines Nachts ein Fremder auftaucht, dem Barbara kurzerhand Asyl in ihrer Wohnung gewährt, ist es mit den Höflichkeiten vorbei. Schon was Namen und Herkunft des Flüchtlings betrifft, kann man sich nicht einigen. Er heißt entwederarrow-10x10.png Klint oder Bobo und kommt aus Asien oder Afrika. Jedenfalls hat er Schreckliches durchgemacht, was doch zu uneingeschränkter Hilfsbereitschaft verpflichten sollte. Oder stellt er eine Bedrohung dar? Ist er gar eine exotische Verlockung?

Philipp Löhle: "Dieses Stück ist wirklich das Aktuellste, was ich jemals geschrieben habe. Dabei habe ich es sogar geschrieben, bevor es aktuell wurde. Und jetzt rauscht die Aktualität in meinem Text herum, dass ihm die Ohren schlackern; und der Autor steht staunend vis-à-vis und wundert sich, wie so ein Text weiterlebt, -wächst, -arbeitet, ohne dass er irgendwas dafür tut."

Philipp Löhle wurde 1978 in Ravensburg geboren. Nach seinem Studium in Geschichte, Theater- und Medienwissenschaften, sowie Germanistik, ging er mit einem Stipendium an das renommierte Londoner Royal Court Theatre, um an der International Playwrights Residency teilzunehmen. Philipp Löhle war Hausautor am Maxim Gorki Theater in Berlin, am Nationaltheater Mannheim und am Staatstheater Mainz, wo er auch inszenierte. Für seine Stücke erhielt er zahlreiche Preise und wurde mehrfach zu den Mülheimer Theatertagen eingeladen.

Trailer zu Wir sind keine Barbaren!

Wir sind keine Barbaren!
Wir sind keine Barbaren!
Wir sind keine Barbaren!
Wir sind keine Barbaren!
Wir sind keine Barbaren!
Wir sind keine Barbaren!
Wir sind keine Barbaren!
Wir sind keine Barbaren!
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.